Monacensia

Maria-Theresia-Straße 23

 

Wer sich für München und im Besonderen für seine Schriftstellerinnen und Schriftsteller interessiert, kommt an der Monacensia mit ihrer umfangreichen München-Bibliothek und dem Literaturarchiv der Stadt München nicht vorbei. Die traditionsreiche, vom damaligen Stadtbibliotheksdirektor Hans Ludwig Held in den 1920er Jahren gegründete Einrichtung ist seit 1977 in Bogenhausen, im wiederhergestellten Hildebrandhaus, ansässig.

 

Als "literarisches Gedächtnis der Stadt München" sieht sich die Monacensia der Aufgabe verpflichtet, Vergangenes für die Zukunft zu vergegenwärtigen. Sie bewahrt ihre wertvollen, teilweise noch nicht gehobenen Schätze für die Nachwelt und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich. Interessierte Besucher und Wissenschaftler, die die Möglichkeiten des Hauses nutzen wollen, werden hier beraten und informiert. 130.000 Bücher und 200 literarische Nachlässe Münchner Autorinnen und Autoren mit 350.000 Autographen, Manuskripten, Typoskripten, Briefen, Tagebüchern und Fotografien beherbergt die Monacensia. Ein Herzstück der Sammlung bilden die Exilnachlässe, wie zum Beispiel von Oskar Maria Grad, Erika und Klaus Mann, Therese Giehse, Anette Kolb, Hermann Kesten. Durch den kontinuierlichen gezielten Ankauf von Nachlässen sowie weiterer Zeugnisse, die München als literarisches und kulturelles Zentrum lebendig werden lassen, ergänzt sie laufend ihre vorhandenen Bestände.

 

Zahlreiche Veranstaltungen, Ausstellungen und Publikationen. Die Benutzung der Monacensia-Bibliothek ist kostenlos und ohne Bibliotheksausweis möglich. Bei gutem Wetter steht der Lesegarten des Hildebrandhauses zur ungestörten Lektüre zur Verfügung.

 

Ein 2008 gegründeter gemeinnütziger Verein, die Freunde der Monacensia e.V., fördert das städtische Literaturarchiv Monacensia und die München-Bibliothek im Hildebrandhaus in Zusammenwirkung mit der Leitung des Hauses ideell und finanziell. Mehr Informationen dazu unter:

www.monacensia.net

 

 

Kontakt:

Literaturarchiv und Bibliothek Monacensia

Maria-Theresia-Straße 23

81675 München

 

Tel. (089) 419472-0

Fax (089) 419472-50

www.monacensia.com

 

Öffnungszeiten:

Montag - Mittwoch 9 bis 17 Uhr

Donnerstag 10 bis 19 Uhr

Freitag 9 bis 15 Uhr

 

 

 

Foto: Ausschnitt aus einer Handschrift der Monacensia (P. Francisci Sigl (Ord. Sti. Franc.): Geschichte der Münchner Geißeln in schwedischer Gefangenschaft, 1635)