Pfarrhaus St. Lorenz

Muspillistraße 31

 

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts standen auf einem weitläufigen Grundstück gleich unterhalb der Pfarrkirche St. Lorenz gelegen - in strenger Einhaltung der geistlichen Hierarchien - ein hölzernes "Cooperatorhaus" (vormals Kirchenstraße Haus No. 12) und ein gemauertes Pfarrhaus vormals Kirchenstraße (Haus No. 13), nebst steinernem Stadl und Holzremise. 

 

 

das Pfarrhaus von St. Lorenz mit Pfarrgarten, um 1880, links die Pfarrkirche

 

 

1894 bis 1896 wird dieses Pfarrpfründegebäude unter Pfarrer Max Schädler neu erbaut. Das heutige Pfarrhaus steht unter Denkmalschutz und wurde im Jahr 2000 komplett renoviert. 

 

Am Ende des sich hangabwärts zur Isar hinneigenden Gartengrundstücks des Pfarrwiddums, am heutigen Rochus-Dedler-Weg, ist die Kopie eines Grenzsteins zu finden, der einst die Gebiete des Herzogtums Baiern und des Hochstift Freisings trennte.

 

 

 

 

>> zurück zur Muspillistraße

 

 

 

Fotos: hpt © Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten e.V., 2007