ehemalige Oberföhringer Schule

Muspillistraße 27

 

1824 wird das erste Schulgebäude Oberföhrings in der Muspillistraße errichtet. Das Gebäude hat ein einziges Klassenzimmer, in dem auch die Kinder aus Daglfing und Englschalking zur Schule gehen. Winters wie Sommers wandern die Kinder der 25 Familien eineinhalb (!) Stunden zur Oberföhringer Schule. Erst 1896 erhalten sie in der Schnorr-von-Carolsfeld-Straße 9 ein eigenes Schulgebäude. Das Schulhaus in der Muspillistraße tut noch bis 1959 seinen Dienst. Heute beherbergt das unter Denkmalschutz stehende Gebäude das "Muspilli", einen Kinder- und Jugendtreff des städtischen Kreisjugendrings mit einer angeschlossenen Jugendberatungsstelle.

 

 

>> mehr zur Oberföhringer Schule

>> zum interaktiven Lageplan Muspillistraße

>> zum Überblick "Schulen" im Münchner Nordosten

 

 

 

Foto: Bitte mit der Mouse über das Bild fahren! Das Gebäude Muspillistraße 27 im Jahr 2008 (© dietlind pedarnig) und in einer historischen Aufnahme, die links den ehemaligen "Kreppenschneiderhof " (Muspillistraße 23) zeigt, den die Gemeinde Oberföhring 1910 erwirbt und in ein Schulnebenhaus umwandelt. Abgerissen nach 1970, steht heute hier ein Dienstgebäude mit Wohnung der Freiwilligen Feuerwehr Oberföhring, Muspillistraße 25.