Wilhelm Dieß (18841957)

 

Wilhelm Dieß (seit den 1920er Jahren verwendete er die Schreibweise seines Namens mit "ss") wurde als Sohn eines Volksschullehrers in Niederbayern geboren und war Honorarprofessor für Presserecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Heimatschriftsteller, Förderer der Volksmusik, Verfolgter des NS-Regimes, nach 1945 Generaldirektor der Bayerischen Staatsbühnen. 1952 zog er in die Berberstraße 18 in Denning. Der Stehgreifgeschichtenerzähler hat ein Ehrengrab der Stadt München am Bogenhauser Friedhof. Nach ihm ist seit 1963 der Wilhelm-Dieß-Weg in Englschalking benannt.

 

 

>> mehr zu Wilhelm Dieß

 

 

 

Grabstätte von Wilhelm Dieß, Bogenhauser Friedhof

 

 

 

Zeichnung: Wilhelm Dieß von Ernst Penzold  (1892–1955)

Foto Grabstätte St. Georg © dietlind pedarnig (2007)