Amerikanische Gleditschie (Gleditsia triacanthos)

Wilhelm-Dieß-Weg (Englschalking)

 

 

Häufig in Parks und Anlagen - Als Ausbreitungsstrategie nutzt sie überwiegend die Verdauungsausbreitung. Die seit dem 16. Jahrhundert eingeführten Pferde und Hausrinder fressen die nahrhaften Hülsenfrüchte und breiten die unverdaulichen Samen über den Kot aus. Im Eiszeitalter (Pleistozän) sind vermutlich vor allem das Präriemammut sowie Mastodons und Riesenfaultiere an der Verbreitung dieser Baumart beteiligt gewesen.

 

 

 

<< zurück zur Charakterbaum-Liste