Friedrich Eckart (1827–1907)

 

Kommerzienrat Friedrich Eckart war Chemiker und Inhaber einer Teerprodukt- und Asphaltwarenfabrik in Zamdorf. Zudem war er Gemeindebevollmächtigter und Magistratsrat 1874 bis 1877 und Landtagsabgeordneter 1879 bis 1881. Friedrich Eckart starb kinderlos. Nach ihm ist seit 1934 die Friedrich-Eckart-Straße (vormals Denninger Weg) in Zamdorf benannt (Begründung: »verdientes Mitglied des Münchner Gemeindebevollmächtigten-Kollegiums«.)

 

Sein Bruder Johannes gründete in München die erste süddeutsche beziehungsweise die zweite deutsche Konservenfabrik.