Thomas Paul Mann (18751955)

 

Schriftsteller, Nobelpreisträger, bewohnte von 1914 bis 1933 mit seiner Familie die Villa in der Poschingerstraße 1 im Bogenhauser Herzogpark. Nach ihm wurde 1956 die Poschingerstraße in Thomas-Mann-Allee umbenannt. Zuvor bewohnte Familie Mann von 1910 bis 1913 eine Wohnung in der Mauerkircherstraße 13 im Herzogpark. In der Erzählung "Herr und Hund. Ein Idyll" (erschienen 1919) hat der Schriftsteller dem Herzogpark ein literarisches Denkmal gesetzt. Vorlage waren seine täglichen mit dem Hund "Bauschan" unternommenen Spaziergänge im Viertel.

 

 

 

 

 

Fotos: 

oben: Thomas Mann am 20. April 1937, Fotografie von Carl van Vechten

unten: Thomas-Mann-Allee im Herzogpark 2008; hpt©Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten e.V.