François de Cuvilliés der Ältere (1695 - 1768)

 

Schon im Alter von 10 Jahren, 1715, kommt der gebürtige Wallone (Belgien) als Hofzwerg an den Hof des Kurfürsten Max Emanuel nach München. Der erkennt sein zeichnerisches Talent und lässt ihn zum Architekten in Paris und bei seinem Hofbaumeister Joseph von Effner ausbilden. 1725 bekommt er das Amt des Hofbaumeisters am kurfürstlichen Hof. Der Ausländer ist nie wohlgelitten, Zeit seines Lebens kann er sich nicht auf den Baustellen verständigen, da er er nicht Deutsch lernt. Ein Porträt des Baumeisters hat sich nicht erhalten.

 

Zwischen 1738 und 1756 veröffentlicht er mehr als fünfzig Bücher zur Innenausstattung von Räumen und zu Gestaltungselementen wie Wandpaneelen, Zimmerdecken, Möblierung und schmiedeeisernen Dekorationsobjekten. Die Stiche in diesen Büchern tragen dazu bei, Geschmack und Stil des Rokoko in ganz Europa zu verbreiten. Cuvilliés war maßgeblich am Bau der Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl (1728 bis 1740) und Wilhelmsthal bei Kassel (1744) beteiligt. In München arbeitet er 1728 am Palais Piosaque de Non, 1730 bis 1737 im Auftrag des Kurfürsten Karl Albrecht, an den "Reichen Zimmern" der Residenz (im 2. Weltkrieg schwer zerstört, doch bis 2001 unter Verwendung geretteter Originalteile rekonstruiert), 1734 bis 1739 an der Amalienburg im Park von Schloss Nymphenburg und 1750 bis 1753 am Alten Residenztheater (Cuvilliés-Theater). Das Theater wird 1944 im Krieg zerstört, die während des Krieges durch Auslagerung erhaltene Innenausstattung aber an anderer Stelle in der Residenz wiedererbaut und zu neuer Wirkung gebracht. In Bogenhausen baut er das Schloss Neuberghausen zum Herrensitz um (1760 - 1764). Der später auch unter dem Namen "Hompeschschlössl" bekannte Bau ist nicht mehr erhalten.

 

François de Cuvilliés wird zum Großmeistern des deutschen Rokoko gerechnet. Das Geistreiche an seinen Grundrisslösungen, die Eleganz seiner prachtvollen Dekorationen, die Fantasie mit subtilem Geschmack verbinden ist unübertroffen.

 

 

die Amalienburg im Nymphenburger Schlosspark in München